Wie man den besten freistehenden Kamin wählt

image

Mit dem Fortschritt der Technik müssen Sie einen Kamin nicht mehr nur an einer gemauerten oder betonierten Wand mit einem Schornstein installieren. Jetzt gibt es überall freistehende Kamine, die Sie in Ihrem Haus aufstellen können. Es stehen viele Größen, Farben und Designs zur Auswahl.

Der Standort des Kamins und die Tragbarkeit spielen eine große Rolle, wenn Sie den besten Kamin für Ihr Haus auswählen müssen. Sie können eine separate Nische für die Installation des Kamins erstellen. Sie können auch zwei getrennte Regale haben, eines für die Lagerung der Kaminscheite und das andere für die Installation und Einstellung des eigentlichen Kamins.

Es gibt unzählige Optionen, die Sie mit ihren Installationsmethoden und ihrem Design überraschen werden. Diese Heizungen können Konvektionstemperatur, traditionell, Holz, Gas, Stein oder Metall sein.

Freistehende Kamine

Gewährleisten Sie die Sicherheit Ihrer Feuerstelle
Die meisten Menschen denken, dass ihre Schornsteine und Kamine ewige Teile ihres Hauses sind, die wenig oder keine Wartung benötigen. Während Mauerwerk in der Regel so gut wie wartungsfrei ist, sind Schornsteine und Kamine Komponenten der Heizungsanlage Ihres Hauses, die die Abgase Ihres Kamins, Wassererhitzers und Ofens effektiv abführen sollten.

Bei der Installation von freistehenden Kaminen ist darauf zu achten, dass sich keine brennbaren Stoffe in der Nähe befinden und dass Gase und Rauch abziehen.

Wie erfüllt sind Sie in Ihrem Leben?
Wenn Sie aufhören wollen zu kämpfen und das Leben in vollen Zügen genießen wollen, hat Lifehack eine Lösung für Sie.

Lassen Sie uns eine vollständige Lebenszyklusbewertung von

Die 2 schwerwiegendsten Probleme, die durch schlecht gewartete Kamine entstehen
1. Kohlenmonoxid-Toxin
Dies ist eine sehr gefährliche Substanz, die aus Kaminen kommt und sobald sie in den Körper gelangt, geht sie durch den ganzen Körper und auch ins Gehirn. Vor allem Kinder reagieren schon nach einer relativ geringen Berührung mit Hirnverletzungen.

2. Schornsteinbrände

Wenn ein Feuer brennt, erzeugt es Rauch. Wenn Rauch in einen Schornstein eintritt, kommt er mit dem mäßig kühleren Inneren des Schornsteins in Kontakt, wo sich die Rauchmenge verdichtet. Der entstehende Rauch wird Kreosot genannt, und wenn genug Kreosot produziert wird, brauchen Sie einen Fachmann, um Ihren freistehenden Kamin zu reinigen.

Wie wählt man einen freistehenden Kamin?
Es gibt verschiedene Arten von Kaminen auf dem Markt. Es liegt nun an Ihnen, zu entscheiden, was Sie wählen. Nachfolgend sind einige der gängigsten Feuerstätten aufgeführt:

1. Gehäuseform
Dieses vielseitige Gerät kann als Stauraum, Unterhaltungszentrum und Kamin verwendet werden.

2. einsetzen.
Verwandeln Sie einen eingebauten, wärmesaugenden Kaminofen in eine zusätzliche Wärmequelle, indem Sie einen Einsatz verwenden, der in den Feuerraum mündet. Der Einsatz wird mit einem Ventilator geliefert, der die Wärme ins Haus überträgt.

Erreichen Sie das Ziel, das Sie schon immer wollten.

Erreichen Sie mein Ziel!

3 Wandmontage
Durch sein dünnes Design können Sie diese Art von Kamin wie ein Kunstwerk an jede Wand hängen.

4. Tablet und tragbar
In dichten Räumen oder unter Bedingungen, in denen Sie den Schein der funkelnden Flammen von einem Ort zum anderen bewegen wollen, denken Sie über einen mobilen Kamin nach.

5. weniger entlüften

Diese Art von freistehendem Kamin benötigt keinen Schornstein oder ein Rohr nach außen, so dass er fast überall aufgestellt werden kann. Als große Quelle zusätzlicher Wärme produziert ein ventilationsloser Kamin auch Feuchtigkeit. Prüfen Sie daher die Vorschläge des Herstellers für die Größe des Raums, um eine Übersättigung zu vermeiden.

6. belüftet
Mehrere freistehende Kamine benötigen einen Schornstein oder Rauchfang, der über die Oberseite hinausragt, um Rauch, Qualm und Kohlenmonoxid aus dem Haus zu ziehen. Leider stoßen diese konservativen Ausgaben auch warme Luft aus. Um Energie zu sparen, sollten Sie über eine "Direct Vent"-Ausführung nachdenken, die über zwei Rohre verfügt, von denen eines Luft von außen ansaugt, um das Feuer anzuregen, und das andere Abgas und Rauch abführt.

Bemerkungen (0)

Hinterlasse einen Kommentar