5 häufige Probleme mit Gasöfen

image

Willkommen zurück zu unserer Gastblogger-Serie! Der heutige Beitrag kommt mit freundlicher Genehmigung von Thompson Plumbing, Heating, & Cooling zu uns. Thompson ist im Großraum Cincinnati/Northern Kentucky ansässig und hat uns freundlicherweise erlaubt, diese Liste von fünf Problemen, die häufig bei Gasöfen auftreten, zu veröffentlichen. Wir hoffen, dass diese Tipps hilfreich sind, um Ihr Zuhause in diesem Winter komfortabel zu halten!

Es ist die Zeit des Jahres - die Temperaturen sind gesunken und Sie nutzen Ihr Heizsystem regelmäßig. Leider stellen viele Menschen fest, dass ihr Erdgasofen nicht richtig funktioniert, wenn sie ihn im Herbst oder Winter wieder in Betrieb nehmen. Das Problem kann mit etwas so Einfachem wie dem erneuten Anzünden der Zündflamme oder dem Austausch des Filters gelöst werden, oder es kann eine kompliziertere Ofenreparatur erforderlich sein. Hier sind fünf häufige Gasofenprobleme zusammen mit ihren möglichen Ursachen und Reparaturen.

1. Der Ofen produziert keine Wärme.
Mögliche Ursachen sind: defekter Thermostat; zu niedrig eingestellter Thermostat; ausgefallene Kontrollleuchte; durchgebrannte Sicherung oder Unterbrecher; geschlossenes Gasventil; oder Probleme mit der elektronischen Zündung.

Vergewissern Sie sich je nach Ursache des Problems, dass sich der Thermostat im "Heizmodus" befindet, und stellen Sie ihn um einige Grad ein, zünden Sie die Zündflamme erneut an, ersetzen Sie die durchgebrannte oder ausgelöste Sicherung, führen Sie eine Fehlersuche am Thermostat durch, oder beheben Sie das Problem mit der elektronischen Zündung.

2. Der Ofen produziert nicht genug Wärme.
Dies kann durch einen blockierten Luftstrom oder verschmutzte oder falsch ausgerichtete Gasbrenner verursacht werden. In einigen Fällen wird der Luftstrom durch einen verschmutzten Ofenluftfilter behindert, und wenn Sie den Filter austauschen, ist das Problem gelöst.

Um das Problem zu beheben, versuchen Sie, den Luftfilter auszutauschen. Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, lassen Sie einen Techniker die Brenner reinigen/einstellen und stellen Sie sicher, dass der Luftstrom zur Brennkammer nicht blockiert ist.

3. das Gebläse immer läuft
Der Thermostat kann auf die Einstellung "Dauerlüfter" eingestellt sein, oder wenn der Thermostat keine Lüftereinstellung hat, kann der Ofen einen defekten Lüfterendschalter haben.
Um dieses Problem zu beheben, passen Sie einfach die Ventilatoreinstellung des Thermostats an, oder Sie müssen möglicherweise den Ventilatorendschalter am Ofen zurücksetzen oder ersetzen.

4. der Ofen kommt und geht zu schnell aus
Dieses Verhalten kann durch ein Problem mit dem Heizungsantizipator im Thermostat, ein Problem mit dem Gebläsemotor oder einen verschmutzten Ofenluftfilter verursacht werden.
Beginnen Sie mit dem Austausch des Luftfilters. Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, müssen Sie möglicherweise den Wärmevorlaufthermostat einstellen oder eine Fehlersuche am Gebläsemotor durchführen. Möglicherweise müssen Sie den Gebläsemotor an den Schmierstellen ölen, den Riemen einstellen (wenn er zu locker ist) oder ihn ersetzen (wenn er ausgefranst ist).

Geräuschvoller Betrieb
Die Ursache eines lauten Ofens kann anhand der Tonhöhe bestimmt werden: Ein hohes Geräusch kann darauf hinweisen, dass die Wellenlager geölt werden müssen oder dass der Gebläseriemen durchrutscht; ein tiefes Geräusch kann darauf hinweisen, dass die Zündflamme falsch ausgerichtet ist oder die Gasbrenner verschmutzt sind.

Um das Problem zu beheben, versuchen Sie, die Schmierlöcher des Gebläsemotors zu ölen und prüfen Sie, ob der Riemen richtig gespannt und nicht ausgefranst ist. Sie können auch versuchen, die Zündflamme einzustellen und die Gasbrenner von einem Ofenservicetechniker reinigen oder einstellen zu lassen.

Was ist ein Gasherd?

Bemerkungen (0)

Hinterlasse einen Kommentar